Anmeldung



Like it? Share it!




Besucher der Seite:

WIR SIND WIEDER DA!

Wir sind wieder da! Die Männer von Borussia Friedrichsfelde sind bereits in neue Saison gestartet und auch im Pokal wurde die Qualifikationsrunde gespielt. Das gute vorab, im Pokal haben die Jungs gewonnen. In der Liga holten die Jungs aus 3 Spielen 6 Punkte. Aber nun mal ein kleiner Eindruck zu den einzelnen Spielen! Schaut auf unseren BLOG:

http://friedrichsfelderblog.wordpress.com

 

Schaut auf unseren BLOG: http://friedrichsfelderblog.wordpress.com

 

... für aktuelle Informationen, Bilder, Videos, aktuelle Spielberichte bitte aufs Banner klicken!
   ________________________________________________________________________________


 

Am 28. Januar 1900 trafen sich in der Gaststätte „Mariengarten“ in Leipzig die 36 Vertreter von 86 Vereinen aus dem In- und Ausland und gründeten den DFB. Die Gründungsversammlung leitete E. J. Kirmse, Vorsitzender des Leipziger Fußball-Verbandes. Ferdinand Hueppe, der den DFC Prag vertrat, wurde zum ersten Präsidenten des DFB gewählt.

Eine Plakette am Gründungsgebäude in der heutigen Büttnerstraße unweit des Hauptbahnhofes erinnert Passanten an das historische Ereignis. Bereits einige Jahre vorher waren Verbände wie der Bund Deutscher Fußballspieler, der Deutsche Fußball- und Cricket-Bund und der Hamburg-Altonaer Fußball-Bund gegründet worden, die jedoch auf Teilgebiete des Deutschen Reiches beschränkt waren (im Fall des BDF auf Berlin). Die erste Meisterschaft über Stadtgrenzen hinaus wurde 1898 vom Verband Süddeutscher Fußball-Vereine ausgetragen, der sich 1903 dem DFB anschloss und dessen größter Verband wurde.Mit Gründung des DFB durch die 86 Gründungsvereine gab es einen deutschlandweiten Führungsverband, der ab 1903 Endrunden um die deutsche Meisterschaft ausspielte.

Der erste deutsche Fußball-Meister war der VfB Leipzig. Im Jahre 1904 trat der DFB per Fernschreiben als achtes Mitglied der FIFA bei. Nach den heute vorliegenden Informationen bildete im Jahr 1920 eine etwa 20-köpfige Gruppe junger Turner des Männer-Turn-Vereins "Eiche Friedrichsfelde", sehr zum Missfallen des Vereinsvorstandes, eine Fußballmannschaft. Im April 1922 meldet die Zeitschrift "Der Fußballsport" die Aufnahme des M.T.V. Eiche in den Verband Berliner Ballvereine (VBB). Im August 1924 wird der M.T.V. Eiche in SC Borussia 1920 umbenannt.Im Zuge der Wende wird das Sportbüro im Trägerbetrieb Lufttechnische Anlagen aufgelöst. Die Delegiertenversammlung entscheidet sich daraufhin am 12. Dezember 1990, die BSG Motor Lichtenberg in den Traditionsnamen SC Borussia 1920 Friedrichsfelde umzubenennen, und den Verein im Vereinsregister eintragen zu lassen. Dieses geschieht genau 11 Monate später am 12. November 1991.